Cookie Hinweis anzeigen
Skip to main content

Zuhören, um zu helfen

Für unser Zentrum des Zuhörens in Freudenstadt und in Horb suchen wir ehrenamtliche Zuhörerinnen und Zuhörer.

Das Zentrum des Zuhörens ist eine Anlaufstelle für Menschen in Not oder Einsamkeit. Schon das einfühlsame Zuhören und manchmal auch das Weitervermitteln an Hilfsangebote und Institutionen kann den Betroffenen helfen.

Bei Interesse bekommen Sie von uns eine Qualifizierung an zwei Abenden und einem Samstag. Genaue Informationen auf der Rückseite.

Wenn Sie Interesse haben, bieten wir Ihnen diese Qualifizierung:

 

Mo, 6. Mai 2019

19.30 Uhr
Gemeinderaum unter der Taborkirche

Armut in unserer Region

  • Wie sich Armut zeigt und wie wir damit umgehen können.
    Rüdiger Holderried (Caritas) + Tobias Ditlevsen (diakonische Bezirksstelle)?
  • Konzeption des Zentrum des Zuhörens Michael Paulus, Pastoralreferent

 

Sa,18. Mai 2019

9.00 –16.00 Uhr
Gemeinderaum St. Franziskus Dornstetten

hilfreich zuhören

  • Kommunikationstheorie
  • Praktische Übungen
  • Meine Rolle als Zuhörer
    Susanne Mendrzyk Beratung + Coaching
    Michael Paulus, Pastoralreferent

 

Mo, 20. Mai 2019

19.30 Uhr
Horb Hohenberh

Beratung konkret

  • Ziele und Aufgaben
  • an Hilfeeinrichtungen vermitteln
  • Passe ich zum Konzept? –Entscheidung über Mitarbeit
    Mitarbeiter des Zentrum des Zuhörens

Kosten für Referenten, Essen und Getränke übernimmt die jeweilige katholische Kirchengemeinde.

Anmeldung bis 30. April 2019 bei Pastoralreferent Michael Paulus,
07441 917216 (AB) oder m.paulus@tabor-fds.de
oder bei Dekanatsreferent Achim Wicker, 07451-7192
oder dekanat.freudenstadt@drs.de

 

Link zum Infoblatt